Archiv 2011

Liebes Eurodog-Team,
da ich in den vergangenen Wochen bereits zwei Anrufe von Ihnen erhalten habe bezüglich meines Hundes James, wollte ich Ihnen eine E-mail mit einigen Bildern und Informationen über die Entwicklung von ihm zu kommen lassen.

Ich habe James seit Mitte April 2010 und bin mehr als glücklich so einen Hund haben zu dürfen. Als ich ihn bei der vorherigen Familie das erste Mal sah, war es" Liebe auf den ersten Blick" und das von beiden Seiten (Wie ich meine). James ist sofort auf meinen Schoß gesprungen und hat mit mir geschmust und mich mit voller Liebe in seine" Gewalt" genommen. James ist ein unheimlich dankbarer Hund wie ich es in solch einer Form noch nie erlebt habe. Er gibt mir so viel Liebe und sehr viele schöne Momente, so dass ich ihn nicht mehr missen möchte.

Leider musste ich feststellen das der Hund enorm unter Stress leidet und sehr hyperaktiv ist; doch auch damit komme ich zurecht. Ich versuche ihm so viel wie möglich Auslauf und Beschäftigung zu geben, was auch schon Wirkung aufweist. Die Hundeschule darf dabei natürlich nicht fehlen.
Er ist ein sehr ängstlicher Hund, aber trotzdem sehr schlau und intelligent und verlangt daher nach viel Abwechslung.

Dafür einige Beispiele:
James hat mit Männern, überwiegend älteren , Männern sehr große Probleme. Er knurrt sehr viel, ist sehr ängstlich und lässt sich auch nicht von denen streicheln. Im schlimmsten Falle hat er auch schon mal zugeschnappt.
Er hat große Angst vor dem Fressen. Das Trockenfutter trägt er vom Freßnapf weg und frisst es an einem für Ihn sicheren Ort.
Er nimmt nicht nur ein Brekki sondern gleich 4-5 Stücke in den Mund, so als müsste er es klauen.

Vielen Dank für die tolle Arbeit, die sie jeden Tag leisten. Ohne Ihr Engagement könnte ich heute einen so tollen Hund wie James nicht besitzen.


Tamara Hanß